Auswirkungen der Thomas Cook-Pleite

von Darius Schmitz

Idstein, 29. November 2019 - Die Insolvenz des Touristik-Riesens Thomas Cook hat Auswirkungen für Hunderttausende Urlauber sowie die gesamte Reisebranche.

Die Thomas Cook GmbH, die Thomas Cook Touristik GmbH und die Bucher Reisen & ÖGER TOURS GmbH stellten am 25.09.2019 Insolvenzanträge für die jeweiligen Gesellschaften. Dies geschah im Zuge eines gemeinsamen Beschlusses des Vorstandes der Thomas Cook Group.

Alle Reisenden mit einer Buchung bis zum 31.10.2019 waren hiervon betroffen, was dazu führte, dass die Durchführung der Reise nicht garantiert werden konnte.

Für Reisen mit Reiseantrittsdatum ab dem 01.11. wird nun in Abstimmung mit der Insolvenzversicherung die weitere Vorgehensweise geprüft. Buchungen können derzeit leider nicht geändert oder storniert werden.
Betroffene Kunden können sich für Informationen zum weiteren Vorgehen an den von der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland beauftragten Dienstleister KAERA, wenden.

Am 20.11.2019 erwarb der türkische Reiseveranstalter ANEX Tour den Türkeispezialisten Bucher Reisen & ÖGER TOURS GmbH. Die Wiederaufnahme des Reisebetriebs wird nun in den nächsten Wochen angestrebt, so ANEX Tour.
Dies führt nicht nur bei Reisenden zum Aufatmen, sondern auch bei allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der ehemaligen Thomas Cook-Tochter, da alle 84 Angestellte der Standorte Hamburg und Meerbusch übernommen werden.

Welche Leistungen bieten wir für solche Fälle?

Die vr bank Untertaunus eG bietet für diese Fälle eine Reiserücktrittsversicherung an, wenn Sie ihre Reise mit der GoldCard-Kreditkarte gebucht haben.

Ihre Vorteile mit der GoldCard:

  • Reiserücktrittsversicherung für die ganze Familie
  • Kreditkarte mit einem umfassenden Versicherungspaket
  • Sparen mit einem Reisebonus bei Urlaubsbuchung mit dem Servicepartner Urlaubsplus
  • Weitere Zusatzleistungen und Services
  • Weltweit, bargeldlos zahlen