vr bank Untertaunus eG und DG VERLAG starten ersten Ideenwettbewerb „genovation“ für das RheinMain-Gebiet

Wiesbaden. Die vr bank Untertaunus eG und der Deutsche Genossenschafts-Verlag eG (DG VERLAG) haben den ersten Ideenwettbewerb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe gestartet. Unter dem Motto „genossenschaft + innovation = genovation“ richtet sich der Wettbewerb an innovative Ideengeber, die mit einer Produkt- oder Geschäftsidee an den Markt wollen und Unterstützung aus der Genossenschaftlichen FinanzGruppe wünschen. Bis zum 15. Juni können Ideengeber oder Start-ups ihre Ideen einreichen. Dem Sieger winkt ein Startkapital in Höhe von 5.000 Euro und Beratungsleistungen in Höhe von 10.000 Euro.

Initiiert wurde „genovation“ von der vr bank Untertaunus und dem Innovationsteam des DG VERLAGES. Jungunternehmer sollen vom Know-How und vom Netzwerk der Genossenschaftlichen FinanzGruppe profitieren können. „Wir wollen die kontinuierliche Umsetzung genossenschaftlicher Ideen gewährleisten und verknüpfen deshalb den genovation-Ideenwettbewerb nicht nur mit einem Preisgeld, sondern unterstützen darüber hinaus 3 Monate lang bei der Weiterentwicklung zur Geschäftsidee mit maßgeschneiderten Konzepten.“ so Ulrich Tolksdorf, Vorstandsvorsitzender der vr bank Untertaunus eG.

Aktuell läuft die 2-monatige Bewerbungsphase. Die 5 vielversprechendsten Ideengeber bekommen Mitte August die Möglichkeit, ihre Idee vor einer ausgewählten Jury zu präsentieren. In der Jury sind unter anderem Ulrich Tolksdorf, Vorstandsvorsitzender der vr bank Untertaunus eG,  Mark Wüfinghoff, Vorstandsmitglied des DG VERLAGES, und Florian Hofmann, CEO myBlix Software GmbH vertreten. Die Innovations- und Coachingexperten von „futureflux“ Wiesbaden unterstützen die Ideengeber bei der Vorbereitung zum Pitch.

Die Genossenschaftliche FinanzGruppe besteht aus ca. 1.000 Banken und hat mehr als 30 Millionen Kunden.