Fokussiert und zielgerichtet wachsen

Projektbeispiel 3

Das Unternehmen

Als Architektur- und Innenarchitekturbüro mit angeschlossenem Concept Store mit Sitz in der Frankfurter Innenstadt bietet das Unternehmen die gesamte Planung und Realisierung von Neu- und Umbauten sowie den Innenausbau an.
Mit dem Leitmotiv „Wir übersetzen Ideen in Räume“ entwickelt das Planungsbüro Lösungen für private und öffentlich-institutionelle Kunden.

Die Ausgangssituation

Ausgelöst durch das schnelle Wachstum insbesondere des Bereichs Innenarchitektur, war der erfolgreiche Unternehmer zunehmend unter Zeitdruck geraten. Es bestand die Gefahr, dass er auf Kosten der Kreativität von Routineaufgaben erdrückt wurde. Darüber hinaus war die Positionierung des Concept Stores zu unscharf. Der erforderliche hohe Aufwand dafür lieferte gerade einmal ein Break-even-Ergebnis.

Die Coachingschwerpunkte

Nachdem gemeinsam die wichtigsten Problembereiche identifiziert und priorisiert worden waren, wurde vereinbart, sich auf folgende Themen zu konzentrieren und dafür entsprechende Handlungsempfehlungen zu erarbeiten:

  • Verbesserung des Zeitmanagements des Inhabers
  • Überprüfung der strategischen Ausrichtung der beiden Unternehmensbereiche Architektur/Innenarchitektur und Concept Store
  • Überprüfung, Weiterentwicklung und Pflege des persönlichen Netzwerks des Unternehmers
  • Kritische Analyse und Neuausrichtung der Sortimentspolitik des Concept Store

 

Das Ergebnis

In sechs, jeweils zweistündigen Besprechungen wurden gemeinsam mit dem Unter­nehmer und später unter Mitwirkung einer neu eingestellten Mitarbeiterin im Monats­abstand eine Reihe von Handlungsempfehlungen erarbeitet. Die Umsetzung wurde kritisch begleitet. Durch die schnelle Übernahme vieler Aufgaben durch die neue Marke­tingleiterin konnte der Unternehmer für wichtige Kundenkontakte und neue kreative Initiativen Zeit gewinnen. Für zwei neue Stellen („Referentin der Geschäfts­leitung/Marketing Managerin“ und „Einrichtungsberater“) wurden verbindliche Stellen­beschreibungen erstellt. Zudem wird die Empfehlung, die Buchhaltung komplett auf eine neue Steuerberatung auszulagern, ab Januar weitere Freiräume schaffen. In den Sitzungen wurden verschiedene strategische Alternativen diskutiert und eine Konzeption erarbeitet, die auf neue, schärfer definierte Zielgruppen ausgerichtet ist und die Synergien zwischen Innenarchitektur und Concept Store besser nutzen soll. Begleitend wurden die von der neuen Marketingleiterin erarbeiteten Vorschläge zur Verbesserung von PR- und Werbemaßnahmen, wie beispielsweise Imagebroschüre, Internetauftritt einschließlich Profile in geeigneten Netzwerken, eingehend be­sprochen. Ein ursprünglich neue Ausrichtung des Concept Store wurde zwischenzeit­lich verworfen, da der Unternehmer sich entschlossen hat, den Concept Store auf absehbare Zeit aufzulösen bzw. einen Teil nur noch als Ausstellungsraum für Einrich­tungsgegenstände für bestehende Kunden zu nutzen.

 

Die Stellungnahme des Unternehmers

Mit Hilfe des Coachings wurden strategische und operative Aufgaben priorisiert, umgesetzt und, wenn möglich, auf ihre Wirkung überprüft. Neben dem fachlichen Know-how des Mittelstandsbeirats war uns die ehrliche, lösungsorientierte Kritik sehr wichtig. Die Arbeitsgespräche haben stets neue Impulse geliefert, aber auch zum Nachdenken angeregt. Jedem, der bereit ist, Zeit zu investieren, sich aktiv zu beteiligen und Anregungen in den Arbeitsalltag zu integrieren, ist ein Unternehmer-Coaching zu empfehlen.